TEACCH-Raum

Arbeitsecken zum Strukturierten Arbeiten nach TEACCH

Pädagogische Integration im Unterricht: siehe hier!

Im Herbst 2014 wurden ein Raum für die Förderung der Unterstützen Kommunikation und der Förderung des Strukturierten Arbeitens neu eingerichtet.Hierbei entstanden vier Arbeitsplätze, die folgendermaßen aufgebaut sind.

teacch_1

teacch_2

 

Schrank für bis zu 5 Aufgaben; Arbeitsplatz mit Klettleiste für Aufgabenkarten; Fertigkiste auf Hocker; Trennwand zum nächsten Arbeitsplatz (von links nach rechts).


 

teacch_3

Für das strukturierte Arbeiten stehen in dem Raum zunächst 12 „Starkkisten“ und 17 „ShoeboxTasks“ zur Verfügung.

 

 

teacch_4

 

 


In den nächsten Jahren sollen nach und nach neben den Kistenaufgaben auch eine Auswahl an Tablett- und Heftaufgaben entstehen, die den Schülern in dem Raum zur Bearbeitung zur Verfügung stehen. Die Kisten sind individualisiert, so dass die Schüler ihre Aufgaben selbst heraussuchen können und ihren Arbeitsschrank selbständig füllen können.


Ecken zur Entspannung oder Arbeitspause

teacch_5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Exemplarischer Ablauf einer Fördereinheit

  • Die Schüler erhalten in der Klasse das Symbol für den TEACCH-Raum.
  • Die Schüler gehen mit dem Lehrer oder Schulbegleiter in den Arbeitsraum und „loggen“ sich im Raum ein (Das Symbol wird an die Klettwand rechts neben die Türe geheftet.)
  • Die Schüler erhalten auf einem Steifen ihre Arbeitsaufgaben (z.B. Kiste 1,5,8,10, iPad).
  • Die Schüler bestücken möglichst selbständig oder mit Hilfestellung ihre Arbeitsregale mit den Arbeitsaufgaben.
  • Die Schüler können sich eine Belohnungskarte aussuche und an die letzte Position des Aufgabenstreifens aufkletten (Sofa, Sitzsack, Massageball, Spazieren gehen).
  • Die Schüler bearbeiten mit Hilfe oder selbständig die Aufgaben nacheinander. Fertige Arbeiten werden in der „Fertig Kiste“ abgelegt und das Aufgabensymbol wird von Klettstreifen entfernt.
  • Nach Bearbeitung der bis zu 5 Aufgaben räumen die Schüler ihre Aufgaben zurück in den Schrank und erhalten ihre vorher gewählte „Belohnung“.
  • Zum Ende der Fördereinheit „loggen“ sich die Schüler aus dem Raum aus und gehen wieder in ihre Klasse zurück.

teacch_7 teacch_6

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: HHS
Symbole: METACOM Symbole © Annette Kitzinger