Ver­ein der Freun­de und För­de­rer der
Hil­da-Hei­ne­mann-Schu­le
För­der­schu­le für geis­ti­ge Ent­wick­lung
des Krei­ses We­sel in Mo­ers e.V.

 …der Flyer!
Flyer_FV_2014

Lie­be Freun­de und För­de­rer!

Im Jahre 1976 entstand aus der Tagesbildungsstätte für geistigbehinderte Kinder und Jugendliche die Hilda-Heinemann-Schule (ehemals Schule für Geistigbehinderte des Kreises Wesel, heute Förderschule für geistige Entwicklung). Im Sommer 1977 wurde dieser neu geschaffenen Einrichtung in Moers das Gebäude der ehemaligen Landwirtschaftsschule zur Verfügung gestellt, nach dem die notwendigsten Umbaumaßnahmen durchgeführt worden waren. Mit ca. 70 Schülerinnen und Schülern wurde der Schulbetrieb aufgenommen. Aufgrund der wachsenden Schülerzahlen erhielt die Schule im Jahre 1994 ein zusätzlichen Neubau, vorhandene Räume wurden großzügig umgestaltet, die ersten Kinder und Jugendlichen mit schweren z. T. schwersten körperlichen Behinderungen konnten aufgenommen werden. Heute besuchen die Hilda-Heinemann-Schule über 180 Schülerinnen und Schüler, ca. 60 von ihnen sind anerkannt schwerst-/ schwerstmehrfachbehindert. Wiederum werden in den kommenden Jahren weitere zusätzliche Therapie- und Klassenräume benötigt, um denen gerecht zu werden.

„Am Leben lernen für das selbstbestimmte Leben“ ist das Leitmotiv für das pädagogische Handeln an der Schule. Die hervorragende geographische Lage der Schule mit der direkten Anbindung an die Moerser Innenstadt und das nahegelegene Gewerbegebiet ermöglicht dies in einem besonderen Maße. Ausgangspunkt der pädagogischen Arbeit ist jedoch zunächst einmal grundsätzlich das individuelle Lern- und Leistungsverhalten eines jeden Schülers. Dessen konkrete Lebenssituation wird aufgegriffen und im Unterricht thematisiert.

Um diese pädagogische Arbeit intensiv zu unterstützen gründete sich im Jahre 1981 der „Verein der Freunde und Förderer der HHS“. Seit dieser Zeit werden ständig gezielte Maßnahmen gefördert, um behinderten Kindern und Jugendlichen Lernmöglichkeiten zu schaffen, die sie weitmöglich in das gesellschaftliche Leben integrieren.

Viele Freunde und Förderer halfen inzwischen mit, die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Ihnen allen sagen wir herzlichen Dank, verbunden mit der Bitte an Sie, auch in Zukunft dabei mitzuwirken, die gestellten Aufgaben und Ziele zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

Hilfen und Aktivitäten

  • Beratung und Unterstützung behinderter Schüler und deren Angehörige in allen wesentlichen Lebensfragen und Sozialangelegenheiten.
  • Gewährung von Zuschüssen bei Freizeitaktivitäten, Finanzierung von zusätzlichem Begleitpersonal besonders für schwerstmehrfachbehinderte Schüler.
  • Gewährung von finanziellen Zuwendungen in sozialen Härtefällen.
  • Einrichtung und eines schüleradäquaten Schulgeländes:
    Anschaffung von diversen Spielgeräten und Fahrzeugen,
    Einrichtung und Gestaltung von Therapie- und Fachräumen.
  • Anschaffung von neuen Technologien und schüleradäquater Software.
  • Anschaffung von Kommunikationshilfen für nichtsprechende Schüler.
  • Unterstützung bei der Anschaffung vielfältiger zusätzlicher Materialien.

Gegenüber der Finanzbehörde ist der Verein als mildtätig anerkannt und somit berechtigt, steuerlich absetzbare Spendenquittungen auszustellen. Für die Mitgliedsbeiträge können ebenso gemäß EStDV Zuwendungsbestätigungen ausgestellt werden.

 

Konto des Fördervereins
IBAN DE29 3545 0000 1101 0671 12

eMail
foerderverein [at] hhs-moers.de

Telefon
028 41 – 999 46 0

Fax
028 41 – 999 46 20

Kon­takt­adres­se
Hil­da-Hei­ne­mann-Schu­le
För­der­ver­ein
Re­pe­le­ner Stra­ße 73
47441 Mo­ers

Print Friendly, PDF & Email