Besuch des Hermann-Gmeiner-Berufskollegs am 12. Oktober

Am 12. Oktober, unmittelbar vor den Herbstferien, haben wir mit etwa 15 Schülerinnen und Schülern der BPS das Hermann-Gmeiner-Berufskolleg (HGB) in der Moerser Innenstadt besucht. Wir sind mit Herrn Löer und Frau Etzrodt zu Fuß dorthin gegangen; der Weg war gar nicht lang und dauerte lediglich 20 Minuten.

Nach der Begrüßung durch die Berufsschüler haben wir gemeinsam gefrühstückt. Es gab schmackhafte Dips, selbst gebackene Brötchen und leckere Käsespieße. Für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt.

Anschließend haben wir ein Lied zusammen gesungen („Bruder Jakob“), danach wurde uns von den Schülern die Schule gezeigt. Uns wurden Pflegeräume, der Computerraum, eine schöne Cafeteria und sogar eine lebendig aussehende Pflegepuppe präsentiert. Die sah wirklich gruselig aus!

Zum Schluss haben wir noch gemeinsam Freundschaftsarmbänder hergestellt – es war mal wieder ein toller Vormittag bei unseren Freunden vom HGB.

Im Moment machen sogar zwei Schülerinnen des HGB ein Praktikum in unserer Schule.

TEXT UND FOTO: S. IGNATOVIC, O. LÖER

Stolperstein

Am Jahrestag der Reichspogromnacht, dem 09. November polierten die Schüler der Klasse 10b, den Stolperstein für Gustav Schwede in Meerbeck. Vor zwei Jahren beteiligten wir uns als Schule bei dieser Verlegung zum ersten Mal bei einer Stolpersteinlegung. Der Stein war sehr dunkel geworden. Dank der kräftigen Poliertätigkeit glänzt er jetzt wieder und weist die Menschen auf das Schicksal Gustav Schwedes hin.

Text & Foto: D. Eichholz

Unser Besuch beim DASA-Jugendkongress in Dortmund

Wir sind am Mittwoch, den 20. September mit insgesamt 15 Schülerinnen und Schülern und zwei Lehrern der BPS nach Dortmund gefahren. Wir haben dort eine Ausstellung besucht – die DASA-Jugendausstellung. „DASA“ bedeutet Deutsche Arbeitsschutzausstellung. Sie findet seit 1993 statt.

Nachdem wir dort angekommen sind, haben wir zunächst einmal gefrühstückt und sind anschließend in Kleingruppen durch die Ausstellung gegangen. Es wurden verschiedene Mitmachstationen angeboten, die uns dabei unterstützten, verschiedene Berufe kennenzulernen.

So war es möglich, in den Beruf des Pflegers hinein zu schnuppern. Wir erhielten die Aufgabe, Medikamente in eine Box zu sortieren, das war gar nicht so leicht. Workshops rundeten das Programm ab – es war eine gelungene Veranstaltung und alle hatten viel Spaß. Zu guter Letzt erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat, das den Schülerinnen und Schülern die erfolgreiche Teilnahme bescheinigte.

Eins ist nach dem Tag in Dortmund aber auch gewiss: Die richtige Berufswahl ist wirklich nicht einfach.

TEXT UND FOTO: P. KRAMER, O. LÖER

Berufspraxisstufenschüler bei der Stolpersteinverlegung

Der Verein „Erinnern für die Zukunft e.V.“ hat auf YouTube ein Video zur „Stolpersteinverlegung für Karin Alt, ein Opfer der NS-Euthanasie“ veröffentlicht. An dieser Stolpersteinverlegung nahmen seinerzeit auch Schülerinnen und Schüler unserer Berufspraxisstufe teil. Nachfolgender Link führt zur entsprechender YouTube-Seite:
https://www.youtube.com/watch?v=qEVBnXctUqo&feature=youtu.be

Video: „Erinnern für die Zukunft e.V.“
Text: U. Fabry