Duathlon 2016

Sage und schreibe sieben Podiums-Plätze konnten unsere Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Duathlon in Kleve verbuchen: Nach dem 50-Meter-Schwimmen im Gocher Spaßbad Ness und einiger hervorragender Leistungen über diese Distanz folgte in der Schule Haus Freudenberg der anschließende Ausdauerlauf über 2000 und 3000 Meter. Unsere zwölf Schülerinnen und Schüler wuchsen auf der morastigen Waldstrecke förmlich über sich hinaus und kämpften am Ende kaum für möglich gehaltene Platzierungen heraus: Vier zweite Plätze, ein erster Platz, ein dritter Platz und der zweite Platz in der Mannschaftswertung standen schließlich zu Buche – der 24. Mai war ein erfolgreicher Tag für die Sportler der Hilda-Heinemann-Schule. Und Pokale sowie leckere Süßigkeiten gab es zur Freude aller dann auch noch.

Text: Oliver Löer

Impressionen zum diesjährigen Duathlon in Kleve.

Fotos: D. Dijksma

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport

Nachlese der Autorenlesung

autorenlesung005Am Dienstag nahm uns die Moerser Autorin Thea Maju mit auf eine Reise in die Welt des Zirkus Bariello und ihrer Figuren Lollo Rosso und Isa. Das Team der Schülerbücherei hatte dafür eine kleine Zirkusmanege aufgebaut. 70 gespannte Schüler besuchten die Gymnastikhalle und wurden mit Zirkusmusik empfangen. In der anschließenden Lesung herrschte aufmerksame Stille. Einige Textstellen wurden durch Fotos, Musik oder Filme zum Leben erweckt. Besonderer Dank geht an Lena, die sich bereit fand, sich als Clown schminken zu lassen. Am Ende durften die Schüler noch Fragen stellen zum Buch und zur Arbeit als Autorin, was sie auch gerne taten. So erfuhren wir, dass es 9 Monate gedauert hatte, diesen Roman zu schreiben und das es eine Fortsetzung geben soll. Dann hoffen, das aus dieser auch wieder an unserer Schule gelesen wird, denn es hat vielen sehr gefallen; vor allem auch der Autorin, die versicherte noch keine schönere Lesung gabt zu haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen…

Text: D. Eichholz
Fotos: D. Dijksma
Weiterlesen

Thea Maju liest an der Hilda-Heinemann-Schule

BuchcoverAm Dienstag den 12.04.2016 um 09.00 Uhr liest die Moerser Autorin Thea Maju aus ihrem Buch „Erwachsen werden und anderer Zirkus“:
Mit 15 hat man allerlei im Kopf. Da möchte man am liebsten alleine sein oder unter seinesgleichen. Jedenfalls nicht mit drei kleinen Geschwistern, einer esoterisch angehauchten Mutter und einem Stiefvater zum Campingurlaub nach Italien fahren. Alle Versuche, diesen vier Wochen zu entgehen, scheitern allerdings kläglich und Isa muss mit.

Lollo Rosso, ein italienischer Junge mit roten Locken und zweifelhafter Herkunft muss aus Neapel fliehen, um der Rache Angelos zu entkommen, dem er aus Not Geld gestohlen hat. Unter widrigen Umständen kreuzen sich ihre Wege und sie verbringen zwangsläufig eine gemeinsame Zeit. Zuflucht finden sie in einem Zirkus und beide können kurz ihrer erbärmlich empfundenen Welt entschlüpfen. Sie erleben Leichtigkeit, Mut und Nähe, in dem sie ein Teil der bunt zusammengewürfelten Zirkusfamilie werden. Doch sie wissen nicht, dass der bestohlene Angelo den Diebstahl nicht ungestraft lassen will und mit zwei Kameraden Jagd auf Lollo Rosso macht.
Während ihrer Zeit der Unbeschwertheit, ist er bereits auf dem Weg, um Vergeltung zu üben.
 
Thea MajuZur Autorin (aus ihrer Homepage):
Thea Maju, geboren 1969 in Duisburg, präsentiert mit „Erwachsen werden… und anderer Zirkus!“ ihren Debütroman.
Als studierte „Verwaltungsfrau“ ist es ihr ein dringendes Anliegen, das Amtsdeutsch in der Freizeit hinter sich zu lassen und sich in einen kreativen Prozess mit Sprache zu begeben.
„Alle meine Ideen verdienen eine gestalterische Würdigung, die mir am besten mit Geschichtenschreiben gelingt. Insofern gibt es für mich keine falschen Wörter.“, sagt die Autorin.
Maju veröffentlichte bereits die Kindergeschichte „Die Motte Monika“ sowie einen Reisebericht über das Land Kirgistan, welches sie auf dem Rücken eines Pferdes erlebte.
Sie ist Mutter einer Tochter.
Zur Lesung sind Eltern, Erzieherinnen und Erzieher und andere interessierte Besucher herzlich eingeladen.
Text: D. Eichholz